Streik GDL

on in Deutsche Bahn News

KEIN Bahnstreik der GDL über Pfingsten

Die GDL stimmt laut übereinstimmenden Medienberichten eine Schlichtung im Tarifstreit mit der Bahn zu. Als Schlichter sollen demnach der thüringische Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Die Linke) und der ehemalige Ministerpräsidente des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck (SPD), eingesetzt werden. Die Schlichtung ist für den Zeitraum vom 27. Mai bis zum 17. Juni 2015 angesetzt. In dieser Zeit herrscht Friedenspflicht, dass heißt, es darf nicht gestreikt werden.

— GDL – Streik Historie —

Die Lokführergewerkschaft GDL hat soeben einen Bahnstreik über Pfingsten angekündigt. Der Lokführer Ausstand soll diesesmal länger andauern als die bisherigen Streiks und wird insbesondere zahlreiche Pfingsturlauber, aber auch Pendler und regelmäßige Bahnfahrer treffen. Damit wäre der kommende Streik der längste in der Geschichte der Deutschen Bahn.

Die Deutsche Bahn wird auch diesesmal wieder einen Ersatzfahrplan anbieten, der voraussichtlich 1/3 aller Bahnverbindungen stabil halten kann. Sobald der Ersatzfahrplan veröffentlicht ist, gibt es hier weitere Informationen.

Ersatzfahrplan DB

Der Ersatzfahrplan ist online:

Die Einzelheiten zum erneuten GDL Streik:

  • Bahnstreik im Personenverkehr ab kommenden Mittwoch.
  • Streik soll länger dauern als die bisherigen und somit über das gesamte Pfingstwochenende gehen.
  • Das Ende des Bahnstreiks will die GDL 48 Stunden zuvor bekanntgeben.
  • Die Gespräche zwischen Bahn und GDL waren am Wochenende gescheitert.
  • Die Bahn arbeitet an einem stabilen Ersatzfahrplan.
  • Verkehrsminister Dobrindt (CSU) hatte am Montagmorgen noch wenig Verständnis für den Streik der GDL gezeigt, „wenn mann sich nach monatelanger Tarifauseinandersetzung einer Schlichtung verweigert“.

Alternativ können Sie auch weiter unser Anfrageformular nutzen, um Alternativen zu Ihrer Verbindung anzufragen oder Reiseverbindungen, die den Erstazfahrplan berücksichtigen, zu erhalten. Beachten Sie bitte: Der Ersatzfahrplan berücksichtigt lediglich Verbindungen, die frühestens 12 Stunden vor Reiseantritt angefragt werden!

GDL Streik – jetzt Alternative anfragen!


Reiseverbindung anfragen

Fragen und Antworten zum Bahnstreik

Spartickets:
Müssen Spartickets umgebucht werden falls der Zug ausfällt, oder kann die nächste Verbindung genutzt werden?
Die Zugbindung wird für Spartickets im Streikfall aufgehoben. Sie können also eine beliebige Fahrt vor der gebuchten Verbindung nutzen oder auch eine beliebige spätere Fahrt.

Ersatzfahrplan:
Erreiche ich mein Ziel im Streikfall?
Der Ersatzfahrplan ist seit heute online. Dort können Sie sehen, welche Verbindung trotz Streik besteht. Bitte informieren Sie sich 12 Stunden vor Reiseantritt über den Ersatzfahrplan.

Monatskarte Erstattung:
Ich habe eine Monatskarte, bekomme ich mein Geld (zumindest Teilweise) erstattet?
Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an Ihr zuständiges Abo Center.

Semesterticket / Zeitkarte Erstattung:
Bekomme ich einen Teil des Semestertickets / der Zeitkarte erstattet?
Es gibt seitens der Bahn eine pauschale Entschädigung. Mehr Informationen dazu erhalten Sie hier: Fahrgastrechte Bahn

Live Auskunft der Bahn:
Kann ich mich darauf verlassen, dass die Züge, die in der „Live Auskunft“ angezeigt werden, auch fahren?
Garantieren kann die Bahn das nicht, man bemüht sich aber, das der Ersatzfahrplan stabil läuft.

Alternativen zur Bahn:
Gibt es Alternativen zur Deutschen Bahn, die nicht vom Streik betroffen sind?
Alle Privatbahnen fahren auch während des Streiks planmäßig. Zu den Privatbahnen zählen beispielsweise die Eurobahn, Abellio Rail, NordWest Bahn, Westfalenbahn, Meridian, Nord-Ostseebahn und viele mehr. Darüber hinaus können Reisende auf Fernbusse umsteigen. Alle Ziele und Abfahrtsorte von MeinFernbus/Flixbus finden Sie hier: Fernbusse.

6-tägiger GDL – Lokführerstreik | Update 03. Mai 2015

Morgen, Dienstag den 05.05.2015 2:00 Uhr, beginnt der bis dato längste Lokführerstreik der GDL. Bis Sonntag 9:00 Uhr soll der Streik im Personenverkehr andauern. Betroffen sind sowohl Fern- und Regionalverkehr als auch von der Deutschen Bahn betriebene S-Bahnen. Privatbahnen sind nicht vom Streik betrofen.

Es wird auch für diesen Zeitraum einen Ersatzfahrplan geben. Weitere Informationen und ein Erstattungsformular finden Sie hier: Streikinformationen

43-stündiger GDL – Lokführerstreik | Update 20. April 2015

Die GDL hat heute einen weiteren bundesweiten Lokführerstreik angekündigt. Im Personenverkehr soll die Arbeit am Mittwoch (22.04.2015) und Donnerstag (23.04.2015) niedergelegt werden. Der Zugverkehr dürfte somit am Mittwoch und Donnerstag stark eingeschränkt sein. Weitere Informationen zum Ersatzfahrplan und alternative Reiseverbindungen erhalten Sie wie gewohnt über unser Anfrageformular.

Erneuter GDL – Lokführerstreik | Update 18. Februar 2015

Die GDL hat erneut zu einem bundesweiten Lokführer Streik aufgerufen. Nach den gescheiterten Verhandlungen zwischen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft gibt es laut GDL keine Alternative zum Streik. Sobald die GDL bekannt gibt, wann der Streik beginnen und wie lange er dauern soll, informieren wir Sie hier über die Einzelheiten und helfen Ihnen wie gewohnt bei der Suche nach Alternativen.

GDL – Lokführerstreik | Update 04. November 2014:

++++ Eilmeldung ++++ GDL Bahn – Streik wohl von diesem Donnerstag (06.11.2014) bis kommenden Montag (10.11.2014)!

Bahnkunden müssen sich auf den längsten Bahn – Streik der Geschichte einstellen. Der Personenverkehr soll für 98 Stunden bestreikt werden. Das schließt sowohl Lokführer, als auch Zugbegleiter ein. Alternative Nummer 1 bleiben wohl abermals die Fernbusse.

Ersatzfahrplan während des GDL Streiks

Die Bahn hat einen Alternativfahrplan für die Zeit des GDL – Streiks veröffentlicht. Im Fernverkehr sollen einige Züge trotz des Streiks verkehren, im Nahverkehr fallen in den nächsten Tagen wohl deutlich mehr Züge aus. Hier finden Sie den Ersatzfahrplan: Ersatzfahrplan Deutsche Bahn

GDL Lokführerstreik diese Woche für 4 Tage?

Da die Gespräche zwischen der Deutschen Bahn und der Lokführer Gewerkschaft GDL zu keinem Ergebnis geführt haben, droht in den nächsten Tagen der nächste Bahn – Streik. Besonders hart könnte die Bahnfahrer die Dauer des nächsten Streiks von 91 Stunden (knapp 4 Tage) treffen. Wir berichten hier weiter über die aktuellen Entwicklungen zum GDL Lokführerstreik.

GDL Streik der Lokführer am kommenden Wochenende

Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) hat für das kommende Wochenende zu einem bundesweiten Streik aufgerufen. Die GDL sieht sich mangelnder Gesprächsbereitschaft seitens der Deutschen Bahn zu einem erneuten Erzwingungsstreik gezwungen.

Der kommende Streik der GDL ist der dritte bundesweite Lokführerstreik in sehr kurzer Zeit. Ob die GDL hier im Recht ist und inwiefern der Streit zwischen den beiden großen Bahngewerkschaften GDL und EVG um Mitglieder hierbei ein Rolle spielt, ist unklar. Tatsache ist, dass am Wochenende tausende Reisende, die Ausflüge geplant, aus dem Herbsturlaub zurückkehren, oder geschäftlich unterwegs sind, erheblich unter dem 26 stündigen Streik leiden werden.

Streik GDL

Aus Sicht der Bahnkunden und Zugreisenden muss es sehr zeitnah eine Einigung geben, da die Geduld der Pendler und Reisenden nicht ewig strapazierbar ist und so sehr viel Vertrauen in die Bahn verloren geht. Unsere Meinung ist: Die Politik ist hier gefragt, die Tarifpartner an einen Tisch zu bringen und eine für alle Seiten befriedigende Lösung zu finden.

Einzelheiten zum GDL Streik

Auf folgende Umstände müssen sich Bahnreisende am Wochenende einstellen:

  • Bundesweiter Lokführer Streik im Fern- und Nahverkehr von Samstag den 18. Oktober 2014 2:00 Uhr bis Montag den 20. Oktober 2014 4:00 Uhr.
  • Güterverkehr Streiks ab heute den 17. Oktober 2014 15:00 Uhr.
  • Erhöhtes Fahrgastaufkommen bei Alternativ-Reismöglichkeiten aufgrund des Ferienendes in zahlreichen Bundesländern.

Die Bahn richtet für den GDL Streik eine Service Hotline ein, diese wird ab 13 Uhr geschaltet.

Fahrgastrechte bei Wanrstreiks der GDL

Im Falle eines Bahnstreiks sind das Ihre Rechte als Fahrgast:

  • Kostenlose Erstattung von Ticket und Reservierung bei Zugausfall.
  • Zugbindung ist aufgehoben, falls Ihr Zug ausfällt.
  • Ab einer Stunde Verspätung wird ein Teil der Kosten der Fahrkarte erstattet.
  • Taxi oder Übernachtung bezahlt die Bahn nur in Ausnahmefällen.

Detaillierte Informationen und Services rund um den GDL Streik dieses Wochenende gibt es auf der folgenden Service-Seite der Bahn: GDL Streik Bahnservice

Kommentare sind geschlossen.